• 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.JPG
  • 13.jpg
  • 17.jpg

 

SaCO/Selbstverteidigung 

 

                          

Dienstag & Donnerstag
19:00 bis 20:30
Erwachsene/Jugendliche ab 14 Jahre

 

Kontakt
  

Bei einer immer zunehmenden Zahl von kriminellen und brutalen Übergriffen, steigt das Bedürfnis vieler Bürger sich in einer solchen Situation zu verteidigen und sich selbst zu schützen.

 

Als Selbstverteidigung versteht man die Abwehr von Angriffen auf die körperliche und seeliche Unversehrtheit des Menschen. Im System der SaCO   - Self-Defense and Close Combat Organization (Organisation für Selbstverteidigung und Nahkampf) werden verschiedene Techniken vermittelt, um sich effektiv zu verteidigen. Dabei können diese Techniken von Frauen, Kindern und Männern gleichwohl angewandt werden.


 

Das System der SaCO   ist bewusst kein Wettkampfsport. Im Gegensatz zum Wettkampfsport, also dem Training und deren Anwendung der Techniken nach bestimmten Wettkampfregeln, gibt es in der Selbstverteidigung keine Regeln mehr um seinen Gegner zu bezwingen. Schließlich kann man im alltäglichen Leben nicht erwarten, bei einem Angriff auf seine Gesundheit oder seinem Leben vom Angreifer fair behandelt zu werden. Nun ist dies aber kein Freibrief sich in einer solchen Situation mit allen Mitteln zu wehren und seinen Gegner ohne Beachtung der Rechtsgrundlagen zu bezwingen. Deshalb werden im System der SaCO die wichtigsten Rechtsstaatlichen Grundlagen vermittelt.

 

 

SaCO heißt Self-Defense and Close Combat Organization (Organisation für Selbstverteidigung und Nahkampf) und ist eine einzigartige Verschmelzung aus:

 

  • realitätsbezogener, systematisierter Selbstverteidigung für Jeden nach rechtsstaatlichen Grundlagen
  • kompromisslosen Nahkampftechniken der Militärischen Spezialeinheiten der ehemaligen DDR und aus dem kampferprobten nordkoreanischen GJOGSUL
  • sowie grundlegender Fitness

 

 

Die Basistechniken im SaCO sind ausgewählte Stöße, Schläge und Tritte - ergänzend zu diesen Basistechniken werden auch einige Hebel und Wurftechniken gelehrt.
Weiterhin wird auch der Umgang mit Waffen, wie dem Tonfa oder Messer, Dingen des täglichen Gebrauchs wie einem Stock oder Gürtel vermittelt. Ebenfalls Bestandteil der Ausbildung ist das Vermitteln theoretischer Kenntnisse über gesetzliche Grundlagen, verwundbare Körperstellen und situationsgerechtes Verhalten.

SaCO kann von jeden, unabhängig von Alter, Geschlecht, Dehnung und gegenwärtiger Fitness erlernt werden.

SaCO ist ein System zum reinen erlernen von Selbstverteidigungstechniken, kein Wettkampfsport.

 

       Mitgliedsantrag: Flayer SaCO

  

   SaCO ist eine einzigartige Synthese aus:

 

1: Selbstverteidigung

 

  • für jeden Mann und jede Frau
  • unabhänging von Dehnung, Alter und Geschlecht
  • realistisch und systematisiert
  • Nutzung von Hifsmitteln
  • Beachtung rechtsstatlicher Grungsätze

 

2: Polizeitechniken

 

  • für Angehörige von Polizei und Sicherheitskräften

 

3: Nahkampftechniken / GJOGSUL

 

  • für militärische Spezialisten
  • kompromisslose Nahkampftechniken der militärischen Spezialeinheiten der ehemaligen DDR
  • kampferprobte Nahkampftechniken des nordkoreanischen GJOGSUL 
  •  

                                                                

 Kontakt

Joomla templates by a4joomla